Image hosted by Photobucket.com


Unser Haus auf dem Lande
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Haus
  Der Garten
  Der Stall
  Die Renovierung
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Medebach

http://myblog.de/medebach

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Momentan stockt die Arbeit am Haus, da zunächt einiges am Stall zu machen ist.
Die Ziegen müssen in den anderen Scheunenteil ziehen, da ihr Stall ja der eigentliche Ponystall ist. Das Umziehen geht aber nicht mal einfach so, denn im zukünftigen Ziegenstall regnete es durch. Also hieß es erstmal "Dach decken!". Natürlich eine optimale Jahreszeit für eine solche Arbeit... Ist nun aber im Gröbsten erledigt und das Dach ist erstmal gut dicht.

Sogar der Ziegenstall ist bereits zur Hälfte fertig, so daß am kommenden WE hier der Rest gemacht werden kann und die Hippen dann umziehen dürfen.
Es gibt auch bereits eine Tür nach draußen, die sie dann im kommenden Jahr, wenn ein kleiner Weidenbereich ziegensicher eingezäunt wurde, nach Herzenslust nutzen können. Vorläufig ist Winterpause - und sie bleiben drinnen
22.11.06 02:37


Werbung


Die Renovierung...

... ist im vollen Gange - nur komme ich kaum zum Schreiben Zum Einen hält Jan mich auf Trab, zum Anderen muß ich, wenn ich denn mal Zeit habe, Kartons packen, da der Umzug direkt vor der Tür steht. Geplant war er eigentlich letztendlich zum 01.09.2006, dann zum 01.10.2006 und nun wird es wohl doch Mitte Oktober werden.

Seit Juli laufen die Renovierungs-/Sanierungsarbeiten im Dachgeschoß. Da ist nun doch mehr Arbeit als eigentlich erwartet auf uns zugekommen, d.h. auch die Decken werden hier komplett erneuert werden. Gearbeitet wurde bisher hauptsächlich an den Wochenenden - und hier auch fast überwiegend nur Samstags. Da der ehemalige Eigentümer mit
seiner Mutter noch im Haus lebt(e), hatten wir zunächst keine Übernachtungsmöglichkeit und um jedesmal zwischen Bochum und Medebach zu pendeln, ist der Weg einfach zu weit.
Irgendwann haben Andreas und ich zumindest für uns das Zelt aufgebaut, so daß wir auch mal ein ganzes Wochenende vor Ort bleiben konnten.
Mittlerweile ist das Zelt aber wieder abgebaut, denn seit dem 01.09.2006 haben wir die Einliegerwohnung (FeWo) bezogen. Hier haben wir erstmal gar nichts renoviert, sondern alles nur einer intensiven Grundreinigung unterzogen. Diese Wohnung soll nun für die nächste Zeit unser Ruhepol in der Renovierung sein. So können wir alles in Ruhe fertigmachen und haben für uns dennoch eine Rückzugsmöglichkeit, in der kein Chaos herrscht.

Die Abrißarbeiten im DG sind nun beendet und am vergangenen Wochenende wurden die beiden Kamine verkleidet und abgedichtet. Nun kann mit dem Ausbau des DG begonnen werden. Als nächstes stehen hier die neuen Fenster an.

Wir werden uns von oben nach unten durcharbeiten - also zunächst das DG, dann unseren Teil vom 1. OG und zum Schluß das EG. Danach kommen Keller und Garagen dran. Und wenn das alles erledigt ist (geschätzte Dauer ca. 1,5 Jahre), beziehen wir unseren Hausteil und die Renovierung der Einliegerwohnung kann beginnen.

Zwischendurch wenden wir uns auch immer mal wieder dem Außenbereich zu, d.h. z.B. Weiden einzäunen, Mähen, Hecke schneiden usw.

Also, langweilig wird uns vorläufig garantiert nicht werden! Wir haben uns aber vorgenommen, keinen Streß aufkommen zu lassen und wirklich alles in Ruhe zu machen. Uns treibt ja keiner (außer uns selber ) und es wäre schade, wenn die
Freude bei der ganzen Sache auf der Strecke bleiben würde.

So, und nun einfach mal einige Bilder vom Geschehen:

- Der Aufgang zum Dachgeschoß -


- Das leergeräumte und von Tapeten befreite zukünftige Arbeitszimmer -




- Blick zur Decke (Arbeitszimmer) -




- Der obere Flur -




- Und noch ein Blick ins Dachgebälk -


- So viel Holz wurde abgetragen -


- Die Dachdecker bei der Arbeit -






- Die Kamine in neuer Holzverschalung -
(aktuelle Bilder der endgültigen Verschieferung folgen!)





20.9.06 18:26


Fotos

Nat?rlich wird es hier auch jede Menge Fotos geben. Dazu habe ich vier Zusatzseiten angelegt:
Das Haus, Der Garten, Der Stall und Die Renovierung.
Unter Renovierung wird nat?rlich erst ab Juni 06 etwas zu finden sein, aber die anderen Seite habe ich schon mal mit den Fotos, die wir haben, best?ckt.
28.9.05 22:48


Wir haben es getan!

Seit dem 13.09.2005 sind wir nicht mehr auf der Suche.
An diesem Tag haben wir abends um 19 Uhr den Kaufvertrag f?r unser Haus unterschrieben!

Gesucht haben wir ja wirklich lange genug, fast 2 Jahre. Entweder hat uns das Haus nicht gefallen oder die Lage war nicht das Richtige oder der Preis stimmte nicht mit unserem Budget ?berein. Zwei H?user hatten wir in der Zeit in die engere Auswahl genommen, aber letztendlich ist daraus dann nichts geworden - wobei eines der beiden H?user von demselben Makler vertrieben wurde (wird) wie das, was wir nun gekauft haben. Den Makler fanden wir auch beide von Anfang an richtig toff und dort f?hlten (und f?hlen) wir uns sehr gut aufgehoben. Leider war das von ihm angebotene und von uns seinerzeit ausgew?hlte Haus ein Tacken zu teuer f?r uns, obwohl der Preis an sich absolut in Ordnung war. Nur halt nicht unsere Preislage
Jedenfalls haben wir dann erstmal noch eine Weile weitergesucht und uns zig H?user angesehen - aber es war nichts Gescheites dabei.
Im Juli diesen Jahres haben wir dann wieder Kontakt mit dem Makler aufgenommen und einen neuen Termin mit Herrn Becker vereinbart. Unser Traumhaus von damals stand noch immer zum Verkauf, es gab allerdings ein Interessentenpaar, die kurz vor der Beurkundung standen. Schade, denn eigentlich h?tte das mit dem Haus nun doch finanziell geklappt, wenn wir auf ein wenig Land verzichtet h?tten; was ?berhaupt kein Problem gewesen w?re, denn es w?re immer noch mehr als genug Land dabei.
Aber Herr Becker hat ja nun noch weitere Objekte im Angebot und so konnte er uns bei dem Termin gleich zwei weitere H?user pr?sentieren, die uns beide auf Anhieb von den Fotos her auch wieder gefallen haben. Allerdings war eines der beiden doch arg weit entfernt, so dass wir einen Innenbesichtigungstermin f?r das andere Haus ausmachten. Ein direkter Termin im Anschlu? an unser Gespr?ch war leider nicht m?glich, da Herr Becker f?r diesen Tag bereits andere Termine hatte.
Nun, kein Problem, da Andreas und ich ja nun eh die Adresse schon mal hatten, sind wir einfach auf eigene Faust zum Haus gefahren, um uns zumindest einen ersten Eindruck zu verschaffen.
Vom Haus selber waren wir gleich direkt begeistert, nur hinsichtlich der Lage waren wir uns erstmal nicht ganz schl?ssig... Es lag nicht schlecht, an sich v?llige Alleinlage, also keine Nachbarn, aber dennoch an einer Stra?e gelegen. Hmmm... Nat?rlich keine gro?e und vielbefahrene Stra?e, aber halt dennoch eine Stra?e... Ansonsten war alles einfach nur sch?n. Wald, Wiesen, leichte H?gel - traumhaft und genau das, was wir uns vorgestellt haben. Auch der zum Haus geh?rende Pferdestall war einfach nur sch?n; nicht direkt am Haus gelegen, sondern ein wenig abseits, denn dieses Haus war, im Gegensatz zu vielen anderen H?usern, die wir uns angeschaut haben, diesmal kein wirklicher Bauernhof, sondern ein l?ndlich gelegenes Wohnhaus.
Grundst?cksm??ig ist das Haugrundst?ck 3000 qm go?, dazu haben wir weitere 20.000 qm erworben.

OK, also erstmal den Innenbesichtigungstermin abwarten und dann weitersehen.
Von innen ?berzeugte das Haus uns ebenfalls. Soooooo viel Platz, eine wirklich auper f?r uns passende Aufteilung und sogar zwei Garagen
Nun hie? es also "Krisenrat" abhalten und alle Vor- und Nachteile abw?gen.
Langer Rede kurzer Sinn: die Vorteile haben eindeutig ?berwogen und wir haben uns f?r das Haus entschieden

Dann ging alles ziemlich schnell und eigentlich h?tten wir bereits am 13.08. beim Notar sitzen k?nnen, aber das ging uns dann doch ein wenig zu schnell und so wurde es der 13.09. Dass es genau ein "13." war, ist nat?rlich nicht wirklich ein Zufall, sondern von Andreas und mir so gewollt, da der "13." einfach unser Tag ist. Aber dass es dann auch wirklich an diesem Termin und auch noch abends (Andreas h?tte keinen Urlaub bekommen, da bereits jemand anderes frei hatte und so war nur ein Termin ab 19 Uhr m?glich) geklappt hat, das ist schon klasse *freu*

Bis Mai n?chsten Jahres m?ssen wir uns aber noch gedulden, denn dann wird das Haus erst frei. Der momentane Eigent?mer baut gerade noch neu und uns passt der Mai auch besser als jetzt sofort. Irgendwie gef?llt uns das Fr?hjahr zum Renovieren und Umziehen besser als jetzt zum Herbst / Winter.

Nun sind wir also in der Zeit der gro?en Vorfreude und ?berlegen und planen und freuen uns
28.9.05 16:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung