Image hosted by Photobucket.com


Unser Haus auf dem Lande
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Haus
  Der Garten
  Der Stall
  Die Renovierung
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Medebach

http://myblog.de/medebach

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mauerbau

Hier mal einige Fotos von unserem Mauerbau - der wurde allerdings auch bereits im Sommer 2007 fertiggestellt...
























Also, ich muß sagen, es war schon eine tolle Erfahrung - so mit der Mischmaschine und so. Wie Ihr seht, konnte hier auch Opa tatkräftig mithelfen
(... und dennoch: die nächste Mauer haben wir aus Fertigsteinen gesetzt; das ist doch um eeeeeeiniges einfacher und viiiiiiel ordentlicher!)
31.10.08 00:02


Werbung


Stand der Dinge

Nee, nee, Asche auf mein Haupt... Da wollte ich hier so schön über den Fortschritt und Werdegang der Renovierung schreiben und nun ist der letzte Eintrag aus Juni 2007.
Aber zu meiner Verteidigung darf ich anmerken, daß sich renovierungstechnisch nun auch noch gar nicht sooooo viel getan hat. Wir haben es ja noch nichtmal geschafft, die Zelte in Bochum ganz und gar abzubrechen. Doch ein Ende ist in Sicht! Ich muß dort noch die restlichen Kellersachen in Kisten verfrachten und Andreas wird morgen Küche, Arbeits- und das ehemalige Vogelzimmer überstreichen (muß sein, da wir gerade die letzten beiden Räume in der Zeit, die wir in der Wohnung gelebt haben, nach der Einzugsrenovierung gar nicht mehr gestrichen oder tapeziert hatten) und dann geht es an den Verkauf der Wohnung.
Irgendwie habe ich diese lange Abschiedszeit aber auch für mich benötigt.
Nun, doch das ist nicht Thema dieses Blogges Dafür habe ich mir vorgenommen, hier nun endlich mal wieder ein wenig zu berichten, denn auch wenn sich in Sachen Renovierung noch nicht viel getan hat, waren wir dennoch nicht untätig. An Stall und Grundstück gibt es ja auch immer genug zu tun!
Außerdem haben wir eine erste Mauer gezogen und das erste Hoftor angebracht.

Ganz aktuell steht hier die Heizungsfrage an. Wir sind dabei, von Ölzentralheizung auf Holzzentralheizung umzustellen und, wie kann es auch anders sein, so ganz ohne Probleme geht das nicht.
Andreas macht die Umstellung mehr oder weniger im Alleingang, bekommt von einem Bekannten (selbst. Heizungsinstallateur) aber bei Fragen Hilfe. Nur leider ist der gute Mann viel zu weit von uns entfernt um "mal eben"vorbeizuschauen. Tja, das kommt davon, wenn man an den Ar...ähm Popo der Welt zieht

Unsere Ölheizung meinte nun ja auch noch streiken zu müssen und hat die Rußzahl unerträglich hochschnellen lassen, so daß der Schorni sie nicht abnehmen konnte. Also mußte sie instand gesetzt werden, was die 1. Heizungsfirma aber nicht so wirklich auf die Reihe bekommen hat.
Nun haben wir uns an die 2. Firma hier im Ort gewandt und die war nun heute hier und hat den Rußausstoß wieder ins Normale gesetzt.
Außerdem wurden noch 2 Rohre geschweißt, so daß wir jetzt auch endlich an den Endpurt der Holzheizung gehen können. Wird ja auch Zeit, denn der Winter steht vor der Tür: heute fielen die allerersten Schneeflocken!

So, das mal in aller Kürze zum Stand der Dinge.
Mal schauen, ob ich am Wochenende einige Fotos raussuche und einfach mal einstelle. Jedenfalls bin ich fest gewillt, mich hier nun regelmäßig zu Wort zu melden.
30.10.08 20:24


16.06.2007

Lange liegt der letzte Eintrag zurück, dabei wollte ich doch eigentlich alles regelmäßig dokumentieren... Naja, ok, soooooo viel hat sich nun auch noch nicht getan, von daher habe ich kein allzu schlechtes Gewissen

Nun habe ich aber zumindest einige aktuelle Fotos vom heutigen Fensteraustausch. Im DG sind nun alle alten Holzfenster (die ja leider nicht mehr restaurierungsfähig waren ) ausgetauscht, heute die beiden Letzten.




Bilder von den neuen Fenstern folgen dann morgen!

Und hier unser Strohvorrat mit dem das restliche Dach gedämmt werden wird:





Eines der beiden Kinderzimmer - mit Stroh gedämmt, verkleidet und Holzdecke eingezogen; Fenster erneuert:



Und unser zukünftiges Arbeitszimmer - unterer Teil bereits mit Stroh gedämmt und verkleidet, Holzbalken gestrichen:

17.6.07 00:16


Orkan - 18.01.2007

Ich bin zeitlich bedingt mal bequem und setzt hier die Mail rein, die ich gerade an eine yahoo-Gruppe gepostet habe:

hier gibt es Schäden zu vermelden :-( Zum Glück zwar keine Personen- und Tierschäden, auch das Haus hat es einigermassen unbehelligt überstanden (abgesehen von eindringendem Wasser durch vom Sturm aufwärtsgedrückten Regen, der unter den Dachpfannen durchgedrungen ist) - dafür sind einiger Bäume umgestürzt, und zwar keine kleinen, sondern richtig dicke, grosse (ca. 15 m) und vorallem alte :-(

Direkt hinterm Haus im Wäldchen drei Tannen (umgeknickt oder/und entwurzelt) und der schöne alte Birnenbaum ist völlig entwurzelt worden. Das macht mich besonders traurig, da er uns letzten Herbst noch leckere Birnen geschenkt hat, die wir für Jan zu Mus verarbeiten konnten. Nun ist er nicht mehr :-(

Auf der Wiese ist ebenfalls eine grosse Tanne komplett entwurzelt.

Der EZaun ist teilweise eingerissen, teilweise sind auch die Balken rausgerissen. Da muß einiges repariert werden.

Es sieht hier also momentan sehr verhehrend aus :-(

Und das Schlimme: so wie es ausschaut, werden wir wohl noch mehr Tannen fällen müssen, damit, falls es noch mal zu einem solchen Orkan kommen sollte (was ja eigtl. absehbar ist...), nicht doch noch was Schlimmeres passiert :-(
Natürlich werden dafür neue Tannen gepflanzt, aber das ist nicht dasselbe und es tut mir um die alten Bäume sehr, sehr leid :-( Ich könnt echt so heulen :-(

Zumindest hat die Scheune einigermassen gehalten - hier ist "nur" die Dachpappe fliegen gegangen, aber das ist bei dem Rest ja kaum der Rede wert.

Ach ja, und die umstürzende Tanne ist genau auf unseren Trinkwasserbrunnen geknallt, so dass wir momentan ohne Trinkwasser sind bzw. schon mit Wasser, aber halt mit Erde drin.

Im Großen und Ganzen hätte es aber weitaus schlimmer kommen können und ich bin froh und dankbar, daß das Haus uns doch so gut geschützt hat.
Komischerweise habe ich auch nicht einmal Angst gehabt - Sorge, klar, aber hauptsächlich wegen der entstehenden Zusatzkosten, aber halt keine Angst.

Gut drei Stunden waren wir auch komplett ohne Strom, ganz Medebach lag im Dunkeln.
Hier sind wir eigentlich davon ausgegangen, daß die Stromversorgung länger wegbleiben würde, doch bereits vor Mitternacht flammten die Lampen wieder auf.

Ich weiß noch gar nicht, was bundesweit alles passiert ist, aber es muß wohl wirklich heftigst gewesen sein - und hier windet es immer noch SEHR heftig!

Mir tun die Bäume soooo leid!!! *heul*





















19.1.07 22:36


Fertig!

Ha, am Wochenende wurde der neue Ziegenstall fertig! Und am Sonntag haben die Hippen ihn dann gleich bezogen. Resultat: eindeutig zu klein! Mist... Keine Ahnung, wieso wir nicht gleich darauf geachtet haben, doch letztendlich ist der neue Stall nur etwa halb so groß wie der alte und das geht man gar nicht.

OK, bis zum nächsten Wochenende wird es gehen, aber dann muß ausgebaut werden. Zum Glück kein allzu großes Problem, da einfach nach links verlängert werden kann. Halt nur wieder zusätzliche Arbeit...

Zumindest hat Andreas auch schon mit der Isolation des Daches beginnen können. Die Idee mit dem Stroh war echt klasse, das macht sich schon gut
5.12.06 16:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung